endurance-masters: Was sich 2015 ändert

endurance-masters hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt, das Konzept der 1-Tages-Veranstaltung soll deshalb auf jeden Fall beibehalten werden.  Es werden sich aber trotzdem für die kommende Saison ein paar Änderungen ergeben. Die Klasseneinteilung und der Rahmenzeitplan wurden überarbeitet und dem Verband zur Genehmigung vorgelegt.

 

Hier die wichtigsten Fakts vorab im Telegramm:

C-Lizenz:
Wir werden im kommenden Jahr wieder mit C-Lizenz fahren müssen. Der Grund ist einfach. Der DMSB als oberste Motorsportbehörde hat der Lösung der Vereinsmeisterschaft einen Riegel vorgeschoben. Für die Sportler selbst ist die C-Lizenz nicht von Nachteil. Sie gilt zudem bei allen von DMSB und dessen Verbänden organisierten Rennen.
Man kann die Lizenz vorab online beim DMSB beantragen (https://mein.dmsb.de/). Oder, wie auch in der Vergangenheit, bei der Papierabnahme direkt lösen.
 
Klasseneinteilung:
Die Klasseneinteilung , die in der vergangenen Saison eingeführt wurde, hat sich grundsätzlich bewährt und soll als Basis weiter verwendet werden.
Neu: wir werden zusätzlich bei den ATVs eine eigene Wertung für Einzylinder-Modelle (1,5 Stunden) ausschreiben.
Die SXS-Klasse wird mangels Interesse 2015 nicht mehr geben.
 
Wie können wir die Rennen spannender und attraktiver gestalten?
Unsere Lösung: Wir wollen das 3-Stunden-Format auch in Zukunft beibehalten, die Rennen allerdings in 2 Heats mit einer Pause zwischen den Rennen, austragen. (siehe vorläufigen Rahmenzeitplan). Wer sich für die 3-Stunden einschreibt fährt zweimal 1,5 Stunden. Jedes Rennen wird für die Meisterschaft separat gewertet. Für die Tageswertung werden die Rennzeiten addiert.
 
Kids: In der Kinder-Klasse wird es 2015 wie gehabt nur einen Rennlauf geben. Damit die Kleinen mehr Fahrpraxis bekommen, gibt es in dieser Klasse zusätzlich ein 15-minütiges Training!


Youngster: Bislang fuhren die Youngster einen Lauf mit 45 Minuten Renndauer. Ab 2015 wird es zwar klein Training, dafür zwei Youngster-Läufe à 30 Minuten geben, für die es dann auch 2 x Meisterschaftspunkte gibt. In der Tageswertung werden die Rennläufe addiert.

Klasseneinteilung und Fahrzeuge
Hauptrennen: 2 x 1,5 Stunden
Rennen 1: Iron-Man-ATV, Iron-Man Quad, Team, Iron-Man-Lite-Quad
Rennen 2: Iron-Man-ATV, Iron-Man Quad, Team, Iron-Man-Lite-ATV


 

Nächster Lauf am 7.10.2017 in OLSZYNA
MOTUL Logo
Atcticcat logo
logo Herkules motor
Yamaha-mit-slogan
rmx-racing
Alfix

 

logo klotz 4c

 

logo offroad360
selectcar
Förch

 

orms

 

Kramer

 

 

pokaldiscounter

Atcticcat logo logo Herkules motor 200px-motul Yamaha-mit-slogan